Führungszylinder

Führungszylinder

Diese Führungszylinder sind mit zwei integrierten Führungen ausgestattet, die seitliche Kräfte aufnehmen können und wiederholgenaues Positionieren der Frontplatte erlauben. Abhängig von Verfahrgeschwindigkeiten und mechanischer Belastung, kann zwischen Kugelbuchsen- oder Gleitlagerführung gewählt werden. Die geführten Zylinder sind mit einem Magnetkolben ausgestattet, der eine berührungslose Abtastung der Kolbenposition mit einem Zylinderschalter ermöglicht. Tipp: Die maximal zulässige Seitenlast erhöht sich merklich aufgrund von konstruktiven Gründen bei kugelgeführten Zylindern ab Kolbendurchmesser 32 mm und einem Hub von 75 mm. Die Haupteinbaumaße der Serie SGM sind mit denen der SMC-Zylinderserie MGPM identisch.